Technisches HilfswerkTHW EGS zur Startseite  
  
  
  
  
  
  
  

 

 
 
EGS-Berichte


11.02.2004:
Hochwassersteg für Coburg

Schneeschmelze und starke Niederschläge führen bundesweit gerade in den ersten Monaten eines Jahres immer wieder zu Überflutungen. So wurde zum Beispiel im Januar 2003 die Coburger Innenstadt überflutet. Betroffen war damals unter anderem ein ortsansässiges Unternehmen, das von den Wassermassen eingeschlossen war. 1.200 Mitarbeiter konnten nicht an ihre Arbeitsplätze. Gemeinsam mit der Unternehmensleitung hat der THW-Ortsverband Coburg nun ein Hochwasserkonzept erarbeitet, das zu Monatsbeginn erstmals getestet wurde.

Im Rahmen der Übung "Hochwasser in der Innenstadt" stellten die Einsatzkräfte des THW-Ortsverbandes Coburg am vorvergangenen Samstag einen 180 Meter langen Hochwassersteg auf. Dieser soll in Zukunft bei Hochwasser den Nebeneingang des Verwaltungsgebäudes mit dem Bahnhof der Stadt verbinden.

Bei Hochwasser wird in Zukunft ein 180 Meter langer Steg in Coburg den Bahnhof mit einem Unternehmen verbinden.

(Fotos: René Göbel)

Quelle:
www.thw.de









Copyright © by THW OV Remscheid und OV Berchtesgadener Land