Technisches HilfswerkTHW EGS zur Startseite  
  
  
  
  
  
  
  

 

 
 
EGS-Berichte


17.12.2005:
THW Witten unterstützt bei Brückenprüfung in Lünen

Nach der Technischen Hilfeleistung an der Kanalbrücke in Olfen von Montag, den 12.12.2005 bis Mittwoch dem 14.12.05 war die örtliche Gefahrenabwehr Schwimmelemente (öGA SE) des OV Witten unterstützt von der 1. Bergungsgruppe mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS) am Samstag dem 17.12.2005 schon wieder gefordert.

Im Auftrag der Stadt Lünen sollte die Brückenprüfung der sehr alten Brücke der Graf Adolf Straße über die Lippe unterstützt werden.

Für die Abnahme der Brücke war eine Begutachtung der Brückeunterseite erforderlich. Die Unterseite war weder mit einer Leiter noch mit einem Teleskopklappsteiger zu erreichen.

Deshalb waren, so Zugführer und Einsatzleiter Marco Born, die Wittener Helfer gleich doppelt gefragt: "Erst haben wir bei Schneetreiben und klirrender Kälte eine 20m² große Schwimmplattform erstellt und danach noch einen Turm aus Elementen des Einsatzgerüstsystems aufgerüstet".

Die Kombination der Systeme ist problemlos möglich, weil die Schwimmelemente der Firma Jetfloat im gleichen metrischen Maß wie das EGS sind und ein Einführen der Stiele des Turms somit eine kraftschlüssige Horizontallastverbindung bilden. Die Sicherung gegen Herausziehen wurde mittels Spanngurten von verschraubten Ösen im Schwerpunkt der Schwimmplattform zu den EGS Eckknotenpunkten erstellt.

Um einen gleich bleibenden Standort auf dem Wasser zu ermöglichen, wurde die Schwimmplattform mit vier Greifzügen gesichert. Somit stand einer genauen Überprüfung einzelner Punkte nichts mehr im Wege.

Das abnehmende Ingenieurbüro und der Vertreter der Stadt Lünen waren von der Lösung stark beeindruckt.

Text: Astrid Hohage, BÖH OV Witten
Fotos: Holger Hohage, OB OV Witten










Copyright © by THW OV Remscheid und OV Berchtesgadener Land